Kapselspaß mit gutem Gewissen!

Nespressokapseln mycoffeestar_SCREENSHOT2Kennt ihr Jean-Paul Gaillard? Nee? Naja, ihr lest wahrscheinlich auch nicht ständig den Wirtschaftsteil der Zeitung (uppps, Zeitung?, Papier, Regenwald, geht das durch bei #IchNehmsOhne ?) Egal, jedenfalls war Jean-Paul in den 90er Jahren Chef bei Nespresso. Genau, bei dem Laden, der nun den Markt so erfolgreich mit den bunten Kaffeekapseln überflutet.

„Ethisch“ korrekte Kapseln

Und just dieser Jean-Paul ist bei Nespresso ausgestiegen. Und hat eine Konkurrenz-Firma aufgemacht. Auch mit Kapseln. Allerdings ohne Alu. Sondern ökologisch korrekt. „Ethisch“ nennt er sie, seine „Ethical Coffee Company“.

Der Clou: Die Kapseln sind biologisch abbaubar, da aus Maisstärke und Pflanzenfasern.

Kapseln zum Wiederbefüllen

Und noch eine Firma hat diese Marktlücke entdeckt: Mycoffeestar. Die Unternehmer haben eine wiederbefüllbare Kapsel erfunden. Diese hält dem 19-bar Druck der Nespressomaschine stand, kreiert so ein gelungenes Espessöchen und ist umwelttechnisch korrekt. Und nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee, denn für den Zweitkaffee einfach die Edelstahl-Kapsel aufschrauben, Kaffeepulver rein, verschließen und ab in die Maschine.

In Bildern:

Nicht ganz billig: ca. 30 Euro. Aber eine Katastrophen-Kapsel kostet ja pro Stück schon 40 Cent. Enjoy!

Miriam

Links zu Kapseln-Alternativen:

Ethical Coffee – biologisch abbaubare Kaspseln

http://www.ethicalcoffeecompany.com/de/espresso-authentique-vrai

Wiederbefüllbare Kapseln:

http://www.mycoffeestar.com/anwendung/

Advertisements

Über ichnehmsohne

Der Blog wird verantwortet und geführt von Julia, Miriam und Christine.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kaffee abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kapselspaß mit gutem Gewissen!

  1. Ein kaffee-technischer Kommentar: Bei der wiederbefüllbaren Kapsel ist der Witz weg – Das Kaffeepulver bei den Original-Nespresso wird halt vakuum-verpackt und oxidiert nicht. Frisch gemahlenen Kaffee sollte man maximal 10 Minuten an der Luft aufbewahren. Selber malen und dann in eine Kapsel packen ist von daher etwas unsinnig.

    Die biologisch abbaubaren Kapseln dagegen machen Sinn. Ich bleib im Büro beim Siebträger, zuhause bei Stempel- und Herdkanne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s